Grassau am Chiemsee

 Der Markt Grassau, mit den Ortsteilen Mietenkam und Rottau, ist einer der ältesten Orte des Chiemgaus und kann auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Nur wenige Kilometer vom Chiemsee entfernt, bietet die Gemeinde eine bunte und abwechslungsreiche Urlaubsviefalt. Eingebettet in saftige Wiesen, die Ausläufer des stolzen Alpenhauptkammes vor der Tür, lädt Grassau seine Gäste  zu ausgiebigen und erholsamen Wanderungen ein. Sozusagen, “natürliche Wellness” erfährt der Urlauber bei einer Tour durch das Hochmoor “Kendlmühlfilze”. Im Frühsomme,  überzieht das Wollgras mit seinen weißen Blütenständen die Landschaft und ab dem Frühherbst blüht das Heidekraut und färbt die Landschaft  erikafarben.

Kultur und Märkte

Kirchen und Kapellen, Museen und Märkte laden ein, entdeckt zu werden. Die Pfarrkirche  “Maria Himmelfahrt” gab es auch schon vor 1000 Jahren, dem aufmerksamen Besucher erzählt sie Geschichte und Geschichten, haben doch viele Generationen an ihr (um-) gebaut. Ende April findetr der  Georgi-Markt statt, einst die Gelegenheit, sich für den Sommer auszustatten, heute noch immer ein großer und bunter Warenmarkt. Am letzten September Wochenende das große Spekatkel, dann ist nach  alter Tradition der “Michaeli-Markt”, auf dem auch in unserer Zeit, nicht nur Waren, sondern auch Vieh verkauft wird. Wunderschön und sehr romantisch der  „Grassauer Advent im Hefterstadel”, veranstaltet jeweils am 3. Adventswochenende.

Zeit zum Erleben

Urlaub in Grassau bietet aber nicht nur Kultur und Natur, sondern auch erleben: biken, segeln, surfen, wandern, skifahren, schlittschuhlaufen, rodeln oder einfach nur faulenzen kann der Gast passend zur Jahreszeit. Unter alten Bäumen in einem der Gartenlokale oder einem Biergarten sitzen, über gestern und heute philosophieren, oder einfach nur eine Maß und a´ Schweinshaxen genießen, auch das macht Urlaub aus. Herrlich für die Kinder und direkt vor der Tür der Reifinger See mit schönen Liegewiesen mit Bergblick, einem Steg, einer Nichtschwimmer- und Kleinkinderbadezone, einer “Matschbrücke” für Kleinkinder, einem kleines Floß und einem Trampolin im See.

Lohnenswerte  Ausflugsziele gibt es – neben dem so nahen  Chiemsee – viele, als Beispiele seien genannt: Reit im Winkl, Ruhpolding, der Wilder Kaiser” in Tirol,   Kufstein in Tirol, Bad Reichenhall und Berchtesgaden, die bayrischen Seen: Tegernsee, Schliersee  und Spitzingsee, das Salzkammergut, Salzburg und München.

Winter in Grassau

Die Winterzeit hat in Grassau einen ganz eigenen Zauber, wenn das Land in Weiß getaucht, die Luft klirrend kalt ist, laden geräumte  Wanderwege, Loipen, das Schlittschuhlaufen und das nahgelegenene Skigebiet “Steinplatte” auf der „Winklmoosalm” zur gesunden Betätigung im Urlaub ein.

Der Alltag ist weit

Friedlich ist Grassau, fernab von der Hektik des Alltags, eingebettet in traumhafte Natur, hier kommt der Gast zu sich, kann durchatmen, auftanken und unbeschwerte Tage fernab dem Alltag genießen.